Moncton Coliseum

Das Moncton Coliseum ist eine Mehrzweckhalle in der kanadischen Stadt Moncton, Provinz New Brunswick. Es ist Austragungsort der Heimspiele des QMJHL-Teams Moncton Wildcats. Die Arena wurde 1973 eröffnet. Der Eigentümer ist der Moncton Coliseum Complex.

Das Moncton Coliseum ist zurzeit die Spielstätte der Moncton Wildcats aus der QMJHL. Zuvor diente es bereits den professionellen Eishockeymannschaften New Brunswick Hawks (1978–1982), Moncton Alpines (1982–1984), Moncton Golden Flames (1984–1987) und schließlich der Moncton Hawks (1987–1994) aus der American Hockey League (AHL) für deren Heimspiele.
Vom 4. bis zum 12. April 2009 fand im Moncton Coliseum die Curling-Weltmeisterschaft der Herren statt.
Seit einigen Jahren wird der Neubau einer Halle geplant. Im August 2015 stimmte die Stadt für den Bau. Das Moncton Downtown Centre soll von 2016 bis 2018 errichtet werden.
K. C. Irving Regional Centre (Acadie–Bathurst) | Centre Henry-Leonard (Baie-Comeau) | Centre d’Excellence Sports Rousseau (Blainville-Boisbriand) | Centre 200 (Cape Breton) | Centre Georges-Vézina (Chicoutimi) | Centre Marcel Dionne (Drummondville) | Centre Robert-Guertin (Gatineau) | Scotiabank Centre (Halifax) | Moncton Coliseum (Moncton) | Charlottetown Civic Centre (P.E.I.) | Colisée Pepsi (Québec) | Colisée de Rimouski (Rimouski) | Aréna Iamgold (Rouyn-Noranda) | Harbour Station (Saint John) | Centre Bionest de Shawinigan (Shawinigan) | Palais des Sports Léopold-Drolet (Sherbrooke) | Centre Air Creebec (Val-d’Or) | Colisée Desjardins (Victoriaville)